Studium

Seiteninhalt

Girls can do IT

Dass Informatik und Frauen hervorragend zusammenpassen, bewies vor mehr als 150 Jahren schon die erste Programmiererin der Geschichte: Ada Lovelace (1815–1852). Sie charakterisierte das Programmieren noch in höchst femininer Diktion als das "Weben von algebraischen Mustern". Im Frauenstudiengang „Informatik und Wirtschaft“ (FIW) geht es heute moderner zu. Lerngebiete des sechssemestrigen Studiums sind die Konzeption und Realisierung von IT-Systemen, die Verbesserung und Entwicklung von Arbeitsprozessen und Datenbanksystemen sowie die kreative Erarbeitung von Softwarelösungen für kleine und große Unternehmen, Verbände sowie die öffentliche Verwaltung. Vermittelt werden sowohl grundlegendes Informatikwissen als auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse, die Ihnen bei der Umsetzung von IT-Lösungen zugutekommen.

FIW ist ausgezeichnet

Der Frauenstudiengang „Informatik und Wirtschaft“ setzt auf die neueste Didaktik, sprich: innovative Lern- und Lehrmethoden, beispielsweise praxisnahe Projektarbeit, Hackathons und Lernteamcoaching sowie E-Learning und Kompaktkurse. Wer Kinder hat bzw. im Studium welche bekommen möchte oder zu Hause pflegebedürftige Angehörige versorgen muss, wird von dem flexiblen Studienangebot profitieren. Viele Lehrinhalte können standortunabhängig auf dem eigenen Computer erarbeitet werden und die notwendigen Präsenzzeiten liegen im Bedarfsfall zwischen 9:00 - 16:00. So können Sie selbst bestimmen, wann Sie lernen. Die HTW Berlin verfügt zudem über eine eigene Kindertagesstätteund bietet eine kostenfreie Notfallbetreuung an. Dieses Studienprofil überzeugte auch die Europäische Kommission: Sie würdigte das innovative Konzept des Frauenstudiengangs „Informatik und Wirtschaft“ mit der Auszeichnung „Digital Impact Organisation of the Year 2013“.

Hoher Praxisanteil – den Beruf während des Studiums kennenlernen

Im 3. und im 5. Semester wird ein Projekt mit und für Unternehmen der Region bearbeitet. Im 4. Semester absolvieren Sie ein Fachpraktikum, in dem Sie das Gelernte im Berufsalltag ausprobieren. Ausserdem besuchen wir im 3. Semester mindestens 6 Firmen vor Ort. Die Unternehmen stellen sich vor und Sie haben die Chance Ihre Fragen zu Arbeitsalltag, typischen Aufgaben und Methoden sowie Entwicklungsmöglichkeiten zu stellen. 

Informatikerinnen gesucht

Unternehmen und Forschungseinrichtungen suchen nach ausgebildeten Fachkräften in IT-Berufen. Informatikerinnen profitieren von vielfältigen Arbeitsmöglichkeiten, hervorragenden Karrierechancen und hohen (Einstiegs-) Gehältern.

Viele Möglichkeiten nach dem Abschluss

Die Aufgabenfelder von Informatikerinnen sind vielfältig – sie betreuen z.B. die IT von Unternehmen, optimieren Arbeitsprozesse, entwickeln Datenbanksysteme und Software-Lösungen oder sie schulen Anwenderinnen und Anwender.
Berufliche Perspektiven bieten sich Ihnen nach dem Studium z.B. als

  • IT-Beraterin,
  • Anwendungsentwicklerin,
  • Projekt-Managerin,
  • Datenbank-Spezialistin,
  • DV-Controllerin,
  • Informationsmanagerin,
  • IT-Anforderungsanalytikerin,
  • Web-Entwicklerin,
  • Programmiererin,
  • Netzwerkadministratorin,
  • Entwicklerin für Online-Marketing/Sales

Ihre kaufmännischen Kenntnisse aus dem Studium befähigen Sie auch dazu, den Weg der Selbstständigkeit einzuschlagen.

Self-Assessment

Du fragst Dich, ob FIW der richtige Studiengang für Dich ist? Dann führe doch unser interaktives Self-Assessment durch.